Die Landschafts-Apotheke

Mr.Kaberts Nachf.
Kabert & Dr.Müller-Uri
Wienerstraße 5
2320 Schwechat

Auszug aus dem Goldenen Buch der Stadt Schwechat

mit eigenen Ergänzungen

1776 errichtete Johann Pollak die erste Apotheke in Schwechat.

Am 14.2.1787 wurde sie von Laurenz Tandler (1744 - 1815) im Hause Nr. 15 übernommen und gelangte somit in den Familienbesitz der heutigen Eigner.

Nach dem Tode Tandlers führte sein Sohn Franz Xaver geb. 1789 die Apotheke weiter. Im Jahre 1860 heiratete Johann Beran (1832 - 1885) die Tochter Caroline Tandler und übernahm gleichzeitig die Leitung der Landschaftsapotheke, die in den Jahren 1885 - 1892 unter der Führung der Provisoren Rotter, Kraesl und Kabrt stand. 1892 ehelichte Provisor Josef Kabrt (1864 - 1919) die Tochter von Johann Beran, Carolina, in deren Besitz die Apotheke stand und gelangte so selbst in den Besitz der Landschaftsapotheke.

1903 erbaute Josef Kabrt das Haus Wiener Straße 5, in dem die Apotheke noch heute untergebracht ist. 1919 starb Josef Kabrt und hinterließ drei Söhne, von denen Johann (1893 - 1960) als Arzt, Karl (1896 - 1961) als Apotheker und der älteste von ihnen, Josef (1892 - 1921) als Pharmazeut in der Apotheke tätig waren. Josef verstarb nur 29 jährig an Lungentuberkulose. Nachdem interimistisch Mag.Tesar die Leitung inne hatte, erwarb Karl Kabert 1925 die erste Konzession zum Betrieb der Landschaftsapotheke. Karl hatte 1923 die Kaufmannstochter Herta Freytag geheiratet und ließ 1935 den Familiennamen wieder in die ursprüngliche Form "Kabert" statt Kabrt ändern.

1937 überließ Karl Kabert alte Regale, Standgefäße, Destillierblasen sowie chemische und pharmazeutische Werke dem Kuratorium für ein pharmaziehistorisches Museum Österreichs.

Im Todesjahr von Mag. Kabert (1961) übernahm seine Tochter, Mag.pharm.Dr.Ines Müller-Uri (geb. 1924) die Leitung der Landschaftsapotheke und erhielt 1964 auch die Konzession zu deren Betrieb. Unter ihrer Führung erhielt die Apotheke 1976 eine den heutigen Anforderungen entsprechende neue Inneneinrichtung.

Einer ihrer Söhne, Mag.pharm.Dr.Christian Müller-Uri (geb. 1956) ist seit 1985 als Pharmazeut in der Apotheke tätig. Unter seiner Leitung (seit 1992) wurde das Haus 1996 mit einem Zubau versehen und generalsaniert.

1999 entstand in Rannersdorf, einem Nachbarort von Schwechat, eine Filiale der Landschaftsapotheke, die nach dem dortigen Wahrzeichen "Wallhof-Apotheke" benannt wurde.

Mag. pharm. Dr. Christian Müller-Uri

28. August 2000